Kindheit

Aufgewachsen bin ich auf der "Seidlalm". Ich kann nur jedem Kind wünschen so aufzuwachsen. Wir hatten zwar keinen Fernseher oder elektrisches Licht, aber ich hatte alles um glücklich zu sein.

Die Lebensmittel transportierten wir mit Pferd und Schlitten von Kitzbühel rauf auf die "Seidlalm". Im Winter war es unmöglich mit dem Pferd zu arbeiten, uns blieb nur die Möglichkeit mit den Skiern runter zu fahren. Und so bin ich mit den Brettln groß worden. Inmitten der Kitzbühler Berge bin ich mit der Natur, den Tieren und der Musik aufgewachsen.

Für mich war`s das Natürlichste auf der Welt Skirennläufer zu werden.

Mit 2 Jahren stand ich das erste Mal auf den Skiern, fuhr damit in die Schule und war durch die "Seidlalm" immer mit den Rennläufern zusammen. Ein weiterer Grund Rennläufer zu werden war, dass mein Vater Olympiasieger war und der Stellenwert eines Rennläufers sehr hoch gewesen ist.

Ich war sehr talentiert und gewann fast jedes Schülerrennen. Mit 14 Jahren wurde ich in die Österreichische Nationalmannschaft aufgenommen. Zu verdanken hab` ich das alles wohl meinem Großvater und meiner Tante "Moidi".

zurück